simply the best

liebes schwesterlein,

es haben sich schon ein paar leute für den supper club gefunden…jipi! allerdings heute mittag hatte ich weder lust zu kochen noch lust einkaufen zu gehen. da hat mich die sellerieknolle vom csa kistl angehupft. manchmal sind die einfachsten dinge die genialsten.

sellerie naturschnitzel

sellerie schälen, in 5 mm dicke scheiben schneiden, von beiden seiten in reichlich öl goldbraun anbraten, auf küchenkrepp abtropfen lassen. salzen, pfeffern, fertig.

dazu gabs mayo, gepimpt mit schnittlauch (auch von der csa mogg!), sojajoghurt und ganz wenig knoblauch und außerdem preiselbeermarmelade. salat wär wahrscheinlich auch kein schaden, aber ohne gehts auch.

collage_sellerie

hp und ich essen ja jetzt echt schon eine weile vegan (ich mit kleinen ausreißern, hp voll konsequent, trotzdem ist der erste furz noch immer nicht vorbei. you say vegans can be fatties too, i say and sometimes they really stink. aber, letzte woche hab ich das vegane szegediner gulasch zu bereitet und rechnete mit dem schlimmsten (ich sag nur sauerkraut) und zack, aus und vorbei die böenartigen winde. da kenn sich einer aus. whatever, hier kommt das rezept:

szegediner gulasch (chefkoch.de)

1 pkg räuchertofu
500 g sauerkraut
2 tassen gemüsebrühe
1 zwiebel(n)
1 knoblauchzehe(n)
2el tomatenmark
2el kümmel, gemahlen
1el paprikapulver
150ml soja cuisine (optional)
1 prise zucker oder agavendicksaft
75 ml weißwein (optional)
öl, salz, pfeffer

räuchertofu in würfel schneiden, bei mittlerer hitze in reichlich öl knusprig anbraten. die Zwiebel schälen, in Halbringe schneiden, zu den Sojawürfeln geben und glasig anschwitzen. zucker und tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Das Sauerkraut dazugeben und mit 2 tassen gemüsebrühe und, falls gewünscht, dem weißwein ablöschen. die knoblauchzehe dazupressen, kümmel und paprikapulver dazugeben. bei geringer hitze 30 – 40 Minuten köcheln lassen.
dann die sojacuisine unterrühren, mit salz und pfeffer abschmecken und noch 5 minuten ziehen lassen. dazu passen gekochte kartoffeln oder brot.

rupp’s 

ja und dann wär da natürlich noch der ausflug ins rupp’s. hp und ich haben uns dort mit P. und J. getroffen und uns natürlich mal wieder ganz viel über ernährung unterhalten. ich hab absichtlich keine fotos gemacht, denn das ambiente das rupp’s mit den hunderten bier und whiskyflaschen, den dunklen wänden voller plakate und büchern und den zusammengewürfelten tischen und bänken muss man einfach selbst gesehen haben. auch die burger sind so famos, dass kein bild dem gerecht… nein, ist natürlich bullshit. ich habs mal wieder nicht auf die reihe gekriegt fotos zu machen, und ich kann ja nicht dauernd leere teller posten. gemütlich war es allemal. und ich hab mich auch echt wohl gefühlt, obwohl irish pubs eigentlich nicht so mein ding sind. aber in diesem fall hat es einen recht deutlichen französisches-studentInnenlokal-einschlag. der burger war sehr solide, ich konnte mich nicht entscheiden und hab von der netten frau am nebentisch den speziel doppeldecker empfohlen bekommen. das reisvleisch und das chili waren ebenfalls echt okay. auch das schmalzbrot war lecker, J. und P. wollten aber nicht kosten, weil sie gehärtete fette im schmalz vermuteten. tja, mit dem vegan sein allein ist es halt gesundheitstechnisch nicht getan.

so, liebe lesterschwester, jetzt werd ich mal zum denns hoppeln, und den direkten preisvergleich csa vs. bio-supermarkt machen.

alles liebe,

deine kati

2 Gedanken zu „simply the best

  1. Pingback: von grrbrr an die lesterschweine | von schwesterlein an lesterschwein

  2. Pingback: riesenrübensuppe | von schwesterlein an lesterschwein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s