happy birthday, E.! nobel-lunch mit echtem essen.

liebe kati,

preisfrage: was macht eine veganerin in einem gasthaus namens kopp? die ganze karte vernaschen! was in wien nämlich urigst-traditioneller hotspot der schnitzi-schnitzi-fraktion, ist in berlin das gegentum: ein nobelschuppen for vegans only. gestern durfte ich mein hochfairehrtes E. ebendahin zu einem postgeburtstäglichen lunch im quasi namensgleichen kopps in der hippen mitte ausführen. kernaussage von E., getätigt beim schwarzwälder kirsch-dessert: „etwas das so echt schmeckt habe ich glaube ich noch nie gegessen!“ – das vegane obers hat doch verdammt an das omnivore „original“ erinnert, und in mir erinnerungen an das israelischen obers-geheimnis vom harvest-eiskaffee geweckt. aber zurück zum kopp’s-test:

geburtstagskindl E. und ich haben uns quer durch die karte gefuchst, vom visuell durchdesignten risotto an carpaccio von der gelben rübe und eingelegter grüner nuss (schmeckt laut E. nach dem markt in aleppo) bis zum traditionellen servietten-knödel mit schwammerlsauce – pardon: waldpilzrahm – und gegrilltem gemüse, dazu eine salat-variation mit gepopptem naturreis. danach eingangs erwähntes dessert á la schwarzwald. für alle gänge gilt: aromatisch, gediegen, edel.

kopps_main_2013

vegan lunchen im kopps: salat, serviettenknödel mit pilzsauce, risotto samt carpaccio, schwarzwald-dessert.

das ganze in freundlich-heller atmosphäre mit design-anspruch, aber nicht ungemütlich. dazu aufmerksamer service und mittags auch moderate preise. nice!

der linsenburger hätte mich auch noch sehr interessiert, war aber leider schon aus – „aufgegessen!“. der brotkorb mit veganem eiaufstrich war dann als finish doch zu heftig, als krönung gab’s stattdessen noch die käsevariation cashew / mandel / tofu mit tomatenmarmelade – die ratzfatz verschmaust wurde:

kopps_kaese_2013

H. & E. & die vorher-nachher-käseplatte.

auch rustikalere gerichte wie kartoffelpfanne, sellerieschnitzel und currywurst wären noch auf der karte gewesen, wir hatten allerdings unser mittagspensum schon erfüllt und sind trotz überschaubarer portionsgrößen doch nach der degustation angenehm satt aus dem kopp’s gewalzelt.

in diesem sinne: danke nochmal für den tipp, liebe lesterschwester, und ein nachträgliches herzliches happy birthday dem wunderbaren E.!

ich werf mich dann mal ins kongress-getümmel,
dir & den deinen einen entspannten samstag!

hanna

Ein Gedanke zu „happy birthday, E.! nobel-lunch mit echtem essen.

  1. Pingback: o’sister, where are thou | von schwesterlein an lesterschwein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s