eine runde rettich

liebe hanna,

eigentlich ist der schwarze rettich ja eine runde sache. und nachdem hp und ich jetzt schon einige jährchen mit der foodcoop verbunden sind, haben wir schon lang, zumindest theoretisch, leichten zugang zu diesen seltsamen kleinen bällchen. aber wie das so ist in beziehungen, manchmal etabliert sich das eine oder andere seltsame muster. in unserem fall haben wir eine, sagen wir mal, durchwachsene beziehung zum rettich. unser muster schaut so aus. ich mag den rettich eigentlich ganz gern, bestell ihn aber nie. irgendwie fällt mir vorher immer etwas anderes ein. und außerdem bin ich im grunde der überzeugung, dass es mir nicht schmeckt. ich bin dann immer ganz überrascht, dass er ja doch ganz gut ist. und hp ist der überzeugung er mag den rettich. er bestellt ihn also recht häufig, verwendet ihn dann aber nicht. das führt dazu, dass der rettich dann wochenlang im kühlschrank rumgammelt. zum glück hält er ja lang. aber wir warten auf jeden fall bis er ganz eingeschrumpelt ist, zum teil sogar bis der erste schimmel kommt, und dann, kurz bevor wir denken, verdammt, jetzt müssen wir in bald wegschmeissen, machen wir noch schnell etwas daraus. um dann überrascht zu sein, dass er eh gut schmeckt. und in dem wissen, dass er, etwas früher verarbeitet nicht so ein zacher hund wäre und wahrscheinlich noch besser schmecken würde. das hindert uns aber nicht daran beim nächsten mal das spiel wieder von vorne zu spielen. drum verblogg ich jetzt, endlich, endlich, zwei rezepte mit schwarzem rettich, denn ich hab die leise hoffnung, wenn es im blog steht, dann findet es auch häufiger statt, zumindest bei mir. und noch dazu sind beide rezepte watscheneinfach.

rettichsalat

rettichsalat

1-2 knollen rettich
1-2 karotten
1 apfel
birnen- oder apfelbalsam
kürbeiskernöl
ev. geröstete samen, nüsse, …

gemüse schälen, gemüse und apfel reiben, mit essig und öl, und natürlich salz und pfeffer abschmecken, ev. nüsse hacken und rösten bzw. samen rösten (z.B. sonnenblumenkerne), und auch rüber geben. und das wars. ich geb zu, alten rettich zu reiben ist kein großer spaß. ich hab aber von der schwiemu ihre alte küchenmaschine vermacht bekommen, und das teil, trotz seiner 35 jahre am buckel, reibt tadellos, und zwar alles.

erdäpfel-rettich-suppe

erdapfelrettichsuppe

2 zwiebeln
1/2 kg erdäpfel
1/4 kg rettich
gemüsebrühe
1/8 weißwein
muskat
ev. ein ordentlicher schuss kürbiskernöl wenn die suppe schon im teller ist. und ein bissel gehackte pertersilie. oder schnittlauch. oder vogelmiere (eh klar).

die zwiebeln klein schneiden und in öl anrösten, erdäpfel und rettich schälen und klein schneiden , kurz mitrösten, mit weißwein ablöschen und mit gmüsebrühe aufgießen bis alles mehr als gut bedeckt ist. kochen bis das gemüse wirklich weich ist und dann alles pürrieren. mit salz und pfeffer abschmecken.

die suppe gab es als abendessen und auf die frage der kinder was es gibt, wir so, „erdäpfelsuppe“. nur mit einem ganz kleinen schlechten gewissen. „schmeckt gut,“ haben alle befunden, und das jundkind, mit ihrem sechsten sinn, hat noch festgestellt: „wenn ihr so cremesuppen macht, bitte sagts uns nicht was drinnen ist. bei der kürbiscremesuppe wollen wir auch nicht wissen, dass da noch pastinaken und karotten mit drinnen sind, dann schmeckt sie nicht mehr so gut.“ na eben. manchmal ist die wahrheit eine zumutung. muss ja nicht sein.

soviel zum rettich, ist ja doch eine runde sache.

alles liebe, dein lesterschwein

p.s. für die nicht-veganer*innen: einen sehr speziellen, ziemlich leiwanden turn bekommt die suppe wenn man noch ein ordentliches stück gorgonzola oder sonst einen schimmelkäse am ende einrührt. schmeckt dann ein bissel wie käsefondu als suppe. und natürlich hätte ich das im normalfall gar nicht gemacht, aber der käse war schon wochenlang im kühlschrank. kurz vor dem vergammeln. den hätte ich sonst wegschmeissen müssen! keine ahnung wer den gekauft hat….

 

 

Ein Gedanke zu „eine runde rettich

  1. Pingback: wer’s glaubt… | von schwesterlein an lesterschwein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s